Schrödinger Briefwechsel

Aus: Karl v. Meyenn (Hrsg.): Eine Entdeckung von ganz außergewöhnlicher Tragweite, Bd. 2, 2011 (ISBN 978-3-642-04333-5) 6.3.1952, Schrödinger an Max Born (S. 651 f.) Kurz, ich glaube, man ist völlig auf dem Holzweg, von dem man nicht zurückkommen wird, sofern man [nicht] von dem ferflixten Positivismus ablässt und sich wieder vorzustellen sucht, was wirklich geschieht. … Schrödinger Briefwechsel weiterlesen

Werbeanzeigen

Ein wissenschaftlicher Mythos verhindert das Staunen

Ergänzung zum Einstein-Zitat "Suggestibler als die Pferde": Zur suggestiblen Macht, welche die quantenphysikalische Umnebelung psychologisch verständlich macht. Peter Sloterdijk: Die schrecklichen Kinder der Neuzeit (2014) S. 8 ff. Du kennst die Anfänge nicht, die Enden sind dunkel, irgendwo dazwischen hat man dich ausgesetzt. In der Welt sein heißt im unklaren sein. Am besten ist es, … Ein wissenschaftlicher Mythos verhindert das Staunen weiterlesen

Prof. David Tong: Quantenfelder: Die wirklichen Bausteine des Universums

https://youtu.be/zNVQfWC_evg   Minute 8:51 - 10:13 Es ist ein sehr nettes Bild. Es ist ein sehr bequemes Bild. Es ist das Bild, das wir Kindern in der Schule lehren. Es ist das Bild, das wir sogar Studenten beibringen in den Unterkursen der Universitäten. Und es gibt ein Problem damit. Das Problem ist, es ist eine … Prof. David Tong: Quantenfelder: Die wirklichen Bausteine des Universums weiterlesen

Einstein an Schrödinger, 1950 – Kontinuum

Du betonst nun ganz richtig, daß die vollständige Beschreibung nicht auf den Begriff der Beschleunigung aufgebaut werden kann und — wie mir scheint — ebensowenig auf den Teilchenbegriff. Es bleibt also von unserem Handwerkzeug nur der Feldbegriff übrig; aber der Teufel weiß, ob dieser standhalten wird. Ich denke, es lohnt sich, an diesem, d. h. … Einstein an Schrödinger, 1950 – Kontinuum weiterlesen